Auslandssemester in Neuseeland

Das „Paradies am anderen Ende der Welt“ lockt mit einer atemberaubenden Landschaft, vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und Abenteuern. Zudem ist der neuseeländische Inselstaat bekannt für einen relaxten Lebensstil, seine gastfreundlichen Bewohner und Hochschulen mit einem ausgezeichneten Ruf.

Auslandssemester in Neuseeland

Mit dem „Study Abroad“ Programm können Studenten aus deutschsprachigen Ländern während ihres Studiums ein oder zwei Auslandssemester in Neuseeland studieren und sich im Anschluss Studienleistungen an ihrer deutschen Heimatuniversität anerkennen lassen.

Das Hochschulsystem in Neuseeland

Das neuseeländische Hochschulsystem ist recht überschaubar. Es gibt lediglich acht Universitäten und dreizehn Fachhochschulen. Das Hochschulsystem Neuseelands gilt weltweit als eines der besten, da alle acht neuseeländischen Universitäten laut „ARWU Ranking“ (Academic Ranking of World Universities) zu den Top 500 zählen.

Studienmöglichkeiten in Neuseeland

In Neuseeland hast du wie in Deutschland zwei Bereiche, die du studieren kannst: Erstens „Undergraduate Studies“ mit dem Abschluss Bachelor und zweitens „Postgraduate Studies“ mit den Abschlüssen Graduate Certificate, Graduate Diploma, Master oder Doctoral Degree.

Mit dem „Study Abroad“ Programm können Studenten aus deutschsprachigen Ländern während ihres Studiums ein oder zwei Auslandssemester in Neuseeland studieren und sich im Anschluss Studienleistungen an ihrer deutschen Heimatuniversität anerkennen lassen. Tipp: kläre die Anerkennung vor Reiseantritt mit dem Lehrstuhl ab und hole dir eine schriftliche Bestätigung. An der neuseeländischen Hochschule deiner Wahl kannst du dann deine bestehenden Kenntnisse vertiefen oder in völlig neue Fachgebiete hinein schnuppern.

Ausführliche Infos zum neuseeländischen Studiensystem findest du bei College Contact. Die Plattform bietet viele Infos zu 15 Partnerhochschulen und Studienangeboten in Neuseeland und berät dich kostenlos bei der Planung deines Auslandssemesters.

Was dir ein Auslandssemester in Neuseeland bringt

Das „Paradies am anderen Ende der Welt“ lockt mit einer atemberaubenden Landschaft, vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und Abenteuern. Der neuseeländische Inselstaat ist bekannt für einen relaxten Lebensstil und seine gastfreundlichen Bewohner. Also warum statt einer kurzen Studentenreise nicht lieber ein ganzes Auslandssemester im südpazifischen Inselparadies studieren? Die neuseeländischen Hochschulen besitzen in der ganzen Welt einen ausgezeichneten Ruf und die Studiengebühren liegen größtenteils unter denen anderer englischsprachiger Länder wie Großbritannien und USA.

Welche Zulassungsvoraussetzungen musst du erfüllen für ein Auslandssemester an einer Hochschule in Neuseeland?

Englischsprachtest

Wenn du in Neuseeland studieren möchtest, musst du einen Sprachnachweis über ausreichende Englischkenntnisse einreichen. Es gibt den sogenannten TOEFL (= Test of English as a Foreign Language) und den IELTS (International English Language Testing System). Diese beiden Sprachtests werden anerkannt. Sie dürfen jedoch nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Beim Study-Abroad-Programm kann auch der DAAD-Englischtest vom Deutschen Akademischen Austauschdienst eingereicht werden. Du kannst auch einen mehrwöchigen Englischkurs an der Universität besuchen, der als Zulassung zum Studium dient. Einige Universitäten akzeptieren als Sprachkenntnisnachweis auch Mindestenglischnoten, die du in der Schule erworben hast – z. B. eine Englischnote nicht schlechter als 3.

Studentenvisum

Für einen Studienaufenthalt ab drei Monaten benötigst du für Neuseeland ein Studentenvisum. (Für kürzere Kurse, wie zum Beispiel Englischsprachkurse, ist lediglich ein Touristenvisum erforderlich.) Das Procedere verläuft dabei so: Nach Prüfung deiner Bewerbungsunterlagen bekommst du von der Hochschule einen „Offer Letter“ (= ein Studienplatzangebot). Falls du noch weitere Nachweise erbringen musst, erhältst du zunächst einen „Letter of Conditional Offer“ (= ein Angebot unter Vorbehalt).

Indem du die Studiengebühren überweist, nimmst du den angebotenen Studienplatz an und bekommst eine Einschreibebestätigung von der Universität. Dann erst kannst du dein Studentenvisum („Assessment Level 1“ genannt) beantragen – und zwar online. Für die Online-Beantragung benötigst du deine Reisepassnummer, deine Immatrikulationsbescheinigung („Confirmation of Enrolment“) der neuseeländischen Universität und eine Kreditkarte zur Zahlung der Visagebühr. Manchmal wird von der Botschaft auch noch eine medizinische Untersuchung verlangt, z.B. wenn du zuvor in einem sogenannten „High-Risk-Country“ warst.

Du erhältst dein Studentenvisum dann per E-Mail – was für gewöhnlich nicht länger als 48 Stunden dauert – und kannst es einfach ausdrucken. Mit dem Visum hast du auch eine begrenzte Arbeitserlaubnis in Neuseeland, mit der du während deines Studiums pro Woche 20 Stunden und in den Semesterferien Vollzeit arbeiten kannst.

Krankenversicherung für das Studium in Neuseeland

Für dein Studium in Neuseeland musst du eine private neuseeländische Krankenversicherung abschließen. Bist du in Deutschland gesetzlich krankenversichert, erhältst du während des Auslandssemesters keine Leistungen von deiner Krankenkasse. Du zahlst deine Krankenversicherung für Neuseeland zusammen mit den Studiengebühren direkt an deine neuseeländische Universität. Nach deiner Ankunft bekommst du deine Versicherungskarte im „International Office“ der neuseeländischen Universität. Informationen zu der Krankenversicherung „Studentsafe“ findest du online unter studentassist.co.nz.

Kosten und Fördermöglichkeiten

Die Studiengebühren für ein Auslandssemester in Neuseeland betragen etwa 5.000 bis 7.000 Euro. Hinzu kommen Lebenshaltungskosten sowie der Preis für Hin- und Rückflug.

Als deutscher Student kannst du Auslands-Bafög für dein Auslandssemester in Anspruch nehmen. Du bekommst etwa 4.600 Euro, eine monatliche Förderung von ca. 85 Euro, Zuschüsse zu Flug und Krankenversicherung, ohne dass du diese Förderung zurückzahlen musst. Du kannst dein Auslandssemester auch mit Hilfe von Bildungskrediten, Studienkrediten oder Bildungsfonds finanzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *