Word mit neuen Funktionen für Hausarbeiten

Micosoft hat einen Assistenten für bessere Formulierungen und eine Hilfe beim Zitieren vorgestellt. Diese neuen Word-Funktionen sollen unter anderem Studenten das Leben beim Schreiben von Hausarbeiten oder Wissenschaftlichen Arbeiten erleichtern.

Word mit neuen Funktionen für Hausarbeiten

Zwei neue intelligente Funktionen sollen Word für das Schreiben von Hausarbeiten und natürlich alle anderen Wissenschaftlichen Arbeiten interessanter machen. Diese beiden Neuigkeiten „Researcher“ und „Editor“ hat Microsoft in ihrem Office Blog verkündet.

Einfacheres Finden und Zitieren von relevanten Inhalten

Uns Studenten kann der Word Researcher bei Phase 2 unserer Hausarbeit helfen, der Recherche und Gliederung.
Denn man kann nun (aktuell, wenn man Office 365 und einen Windows-Rechner hat) direkt innerhalb von Word passendes Material zum Thema suchen und als Zitat in gewünschter Form hinzufügen. Das Ganze soll mit nur einem Klick funktionieren und nutzt im Hintergrund ein Feature der Suchmaschine von Microsoft: Bing. Nach und nach sollen diese verfügbaren Informationen dann ausgebaut werden, zum Beispiel durch Inhalte aus Wissenschaftszentren oder Enzyklopädien.

Assistent für bessere Formulierungen

Mit speziellen Techniken wie maschinellem Lernen oder der Verarbeitung natürlicher Sprache will Word Editor unseren Schreibstil verbessern. Das Tool macht Vorschläge, um den Text einfacher und geradliniger zu machen. Unpassende Textstellen werden hier nicht rot (wie bei einem Rechtschreibfehler) sondern in einem Gelb-Ton gepunktet unterstrichen. Ein Vorschlag kann beispielsweise folgendermaßen aussehen: „…what happens in the Amazon will effect…“. Der Autor meinte statt „effect“ aber das Wort „affect“. Word Editor erkennt dies und schlägt einem diese Änderung vor.

Wir können gespannt sein, ob und wann Letzeres auch für die deutsche Sprache erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *