Zucchini als Spaghetti-Ersatz

1 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 5 (Ø: 4,00 durch 1 Stimmen)
Loading...

Als Spaghetti-Ersatz kommen in diesem Gericht Zucchini zum Einsatz. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch runden das Geschmackserlebnis ab. Eine gute Mischung aus echten Spaghetti und den Zucchini-Spaghetti wäre auch nicht verkehrt. Denn Kohlenhydrate sind wichtige Energie-Lieferanten für unsere Studenten-Gehirne.

Personenanzahl Rezept für 2 Personen Dauer des Rezepts 20 min

Zucchini als Spaghetti-Ersatz

Zutaten:

  • Zucchini, ca. 250 g
  • Zwiebel, 1 halbe
  • Knoblauch, 1-2 Zehen
  • Tomaten, 2-3 Stück
  • (Rotwein-)Essig, ca. 2 EL (optional)
  • Öl zum Anbraten
Alle Zutaten vorhanden?

Werkzeug:

  • Sieb (alternativ Küchenrolle)
  • Messer
  • Pfanne

Und so funktionierts:

  1. Zucchini waschen, längs halbieren und in dünne Streifen schneiden.
  2. Zucchini-Streifen anschließend salzen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  3. Tomaten je nach Wunsch in Achtel oder Viertel schneiden.
  4. Pfanne mit dem (Oliven-)Öl aufheizen.
  5. Zwiebeln in der Pfanne anbraten bis sie braun werden.
  6. Tomaten und Knoblauch hinzugeben und einige Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.
  7. Zucchini-Streifen (die jetzt gut entwässert sein sollten) zu guter Letzt mit in die Pfanne geben und noch ca. 3 Minuten dünsten.
  8. (Rotwein-)Essig, Salz und Pfeffer nutzen, um dem Gericht die restliche Würze zu verleihen.
Rezept und Bild-Quelle: Endymion. Lizenz: CC BY-SA 3.0

Tipp: Wer auf seine Portion Kohlenhydrate nicht verzichten möchte, der kann noch etwa 200g echte Spaghetti hinzugeben und die Menge an Zucchini reduzieren.

Rezept-Bild:

Zucchini als Spaghetti-Ersatz

Dir gefällt das?

Autor:

2 Kommentare:

  1. Micha sagt:

    Perfekt, wenn man Abends keine Kohlenhydrate essen möchte. 8)

  2. Powermaus sagt:

    oder wenn man auf basische Ernährung umstellen will/muss/möchte um seinen Säurehaushalt wieder in den Griff zubekommen und schmerzfrei leben zu können :) dazu passt noch ein verganer Parmesankäse aus Nüssen/salz/ etwas Hefeflocken und 1 Löffel Semmelbrösel (wegen der streufähigkeit)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.