Thunfisch-Mozzarella-Nudeln

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (Ø: 5,00 durch 1 Stimmen)
Loading...

Vielen Dank an Alena für dieses tolle Gericht. Alena meint dazu: "Einfach zu machendes Gericht! Nudelwasser am besten schon als erstes aufstellen und Nudeln kochen." Mr. Student wünscht einen guten Appetit. :)

Personenanzahl Rezept für 1 Personen

Thunfisch-Mozzarella-Nudeln

Zutaten:

  • Thunfisch, 1 Dose (z.B. in Olivenöl eingelegt)
  • Nudeln, ca. 250 g
  • Tomaten, ca. 2-3
  • Mozzarella, 1 Packung
  • Olivenöl, etwas (falls Thunfisch zu trocken)
  • Knoblauch, 1 Zehe
Alle Zutaten vorhanden?

Werkzeug:

  • Messer
  • Nudel-Topf
  • Teller oder Schüssel

Und so funktionierts:

  1. Nudeln in leicht gesalzenem Wasser kochen
  2. Tomaten klein schneiden und in Teller/Schüssel sammeln
  3. Knoblauch sehr klein schneiden, zu den Tomaten geben und Salz dazu
  4. Thunfisch abtropfen (falls im eigenen Saft bzw. Öl) und evtl. mit Öl mischen, falls er zu trocken ist
  5. Mozzarella in kleine Stücke schneiden
  6. Gekochte Nudeln abtropfen und zurück in den (jetzt leeren) Topf geben
  7. Tomaten, Knoblauch und auch den Thunfisch hinzufügen
  8. Mozzarella ebenfalls dazu und am besten Deckel auf den Topf
  9. Gewürze wie Salz und Pfeffer evtl. noch dazu und abschmecken
  10. Fertig, wenn Käse geschmolzen ist und beim Umrühren schön Fäden zieht

Tipp: Wem das ganze dennoch zu trocken ist, der kann noch Tomatensoße dazugeben. Und wer vielleicht an seiner Bikini-Figur arbeitet, kann statt dem normalen auch den fett-reduzierten Mozzarella nehmen. ;)

Rezept-Bild:

Thunfisch-Mozzarella-Nudeln

Dir gefällt das?

Autor:

7 Kommentare:

  1. niklas sagt:

    das ist ein gutes rezept :-)

  2. Marius Papke sagt:

    Hey,
    hört sich super an, allerdings komme ich bei Punkt 7 nicht weiter. Was genau bedeutet „hinzuügen“ ?
    Bin noch Kochanfänger und hab die Fachbegriffe noch nicht drauf ^^

    Gruß
    Marius Papke

  3. Mr. Student sagt:

    >>> hinzufügen: „einen Zusatz zu etwas geben“ (de.wikitionary.org) ;-)

  4. Lilli sagt:

    Hallo Ihr,
    Ich habe genau dasselbe Gericht immer gemacht, nur habe ich anstatt das ganze Wasser wegzukippen, nur den Großteil weggekippt und dann sofort eine Tüte Tomatensuppe eingerührt, die dann als Soße für die Nudeln dient. Danach dann alles andere hinzufügen und etwas stehen lassen. Ist dann die noch einfachere Variante :-)

  5. Verena Abt sagt:

    Niemals die Nudeln zuerst kochen! Die Sauce wartet auf die Nudeln und nicht umgekehrt, sonst werden die Nudeln so gut wie immer zu matschig und das versaut das ganze Gericht. Glaubt einer alten Frau.

  6. Livi sagt:

    Sieht lecker aus :) Kann man das eigentlich auch kalt als Nudelsalat essen?

  7. Marius Papke sagt:

    Mhhh das ist so Leckchreeee

Schreibe einen Kommentar zu Livi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.